ISF WSC Schulweltmeisterschaft 2019
  14.10.2019 •     Beach , Jugend , Verband , Schule


Zurück in Berlin mit Pokal, Medaillen und unfassbar vielen tollen Erfahrungen und Erlebnissen im Gepäck!

Vor gut einer Woche nahmen wir uns zum Ziel, mit allen Teams die bestmögliche Leistung bei der ISF Schul-WM im Beachvolleyball abzurufen - eine Woche später kann man mit Fug und Recht behaupten, dass uns das voll und ganz gelungen ist.

Neben dem 1. Platz der Jungs (05/06), die im Finale die haushohen Favoriten aus Lettland (die bis zum Finale ohne Satzverlust blieben) mit 2:1 schlagen konnten und dem 3. Platz der Mädchen (05/06), die nach dem mit 1:2 knapp verlorenem Halbfinale gegen die späteren Weltmeisterinnen aus Ungarn im Spiel um Platz 3 gegen China ihre womöglich beste Turnierleistung abrufen konnten, sollte man ausdrücklich auch den 8. Platz der "älteren" Jungs (03/04) erwähnen, da sich alle drei Teams gleichermaßen mit Einsatz, Ehrgeiz und Teamspirit zu sportlichen Höchstleistungen pushen konnten!

 

An dieser Stelle gilt es allen beteiligten Spielern, Vereins- und Landestrainern, Vereinen (Berliner Volleyballverein Vorwärts e.V., Berliner TSC Volleyball, SG Rotation Prenzlauer Berg Volleyball, SCC Juniors Volleyball, Institutionen (SLZB), Lehrern, Verbänden (Volleyball-Verband Berlin e.V. (VVB), ISF (International School Sport Federation)) und natürlich auch den Eltern und Familien ein großes Kompliment und Dankeschön auszusprechen!

 

Für das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin haben mitgespielt: Jungs Jahrgang 05/06 (1. Platz): Tamo Wüst, Max Treiter, Vincent Sitte Mädchen Jahrgang 05/06 (3. Platz): Angelina Linke, Caprice Seidel, Sophia Prodanov Jungs Jahrgang 03/04 (8. Platz): Theo Menge, Matis Knedel, Dimitri Till