Aktuelles aus dem Spielbetrieb
  19.03.2018 •     Spielbetrieb


Endspurt im Kampf um die Aufstiegsplätze! Am vorletzten Spieltag dieser Saison gaben die Teams noch einmal alles um ihre persönlichen Saisonziele zu erreichen.

 

 

 

Kreisliga

 

VC Preußen III ist in Staffel A der Kreisliga bereits jetzt sicher Erster, sie sind uneinholbar für die dritte Mannschaft der Füchse, die sich aktuell mit 51 Punkten auf Platz zwei befindet. Jagd auf die Füchse macht GutsMuths I, mit aktuell 48 Punkten auf dem Konto könnten sie den Reinickendorfern noch gefährlich werden.

Auch in Staffel B sichert sich eine Preußen Mannschaft einen der heiß begehrten Aufstiegsplätze. Den Meistertitel müssen sich die Mädels am letzten Spieltag noch erkämpfen, sie werden auf ihren direkten Verfolger TuS Makkabi treffen.

 

Bezirksklasse

 

BVV III konnte am Sonntag frühzeitig den Aufstieg feiern, nach zwei 3:1 Siegen stand fest, dass ihnen niemand mehr gefährlich werden kann. Mit dem sicheren Abstieg abfinden muss sich die zweite Mannschaft des ASV. Welches Team in Staffel B die Saison als Tabellenführer abschließt, wird sich wohl erst in den letzten Minuten dieser Saison entscheiden. RPB VII und TSV Wedding II trennt gerade einmal ein Punkt, wer das direkte Aufeinandertreffen der beiden in vier Wochen für sich entscheiden wird, steht also in den Sternen.

 

Bezirksliga

 

Hier ist vor allem der Kampf um die Abstiegsplätze spannend, SV Ludwig Renn (Platz 9) und BBSC IV (Platz 10) sind Punktegleich, die Differenz zum elften Platz (VfK III) beträgt gerade einmal einen Punkt. Den Damen von BVV II ist der Aufstieg sicher, am letzten Spieltag werden sie nichtsdestotrotz noch einmal alles geben müssen da sie auf RPB V (2.) treffen werden.

 

Berlinliga

 

Wer aus der Berlinliga aufsteigen wird ist noch offen, da einige Vereine ihr Aufstiegsrecht eventuell nicht wahrnehmen werden. VC Rotation Mitte II (12.) und DJK I (11.) bangen um den Abstieg, wer sich aus der roten Zone noch retten kann werden, wir in vier Wochen erfahren.

 

Regionalliga Nordost

D

Die Damen vom VfK Südwest verloren am Sonntag im Tie Break in Cottbus. Rotation Prenzlauer Berg lässt Altglienicke alt aussehen, sie gewinnen 3:0 und lassen die Gäste sowohl im ersten als auch im dritten Satz mit 13 Punkten stehen.

Der TSV Wedding schafft es sich im Spiel gegen den Drittplatzierten USV Halle einen Satz zu holen, schlussendlich müssen sie sich den Gästen nach vier Sätzen geschlagen geben.

Die Spandauerinnen mussten im Match gegen Zepernick viel Durchhaltevermögen an den Tag legen, sie gewannen das Auswärtsspiel zwar in drei Sätze, knapper hätten diese jedoch nicht sein können. Holten sich die Gastgeber im ersten Satz bereits 21 Punkte wurden es im zweiten 25 und im letzten 29.

H

BVV siegt im Auswärtsspiel gegen Mitteldeutschland II 3:1. Die Männer vom VfK Südwest ließen sich nach zwei eindeutigen Sätzen (13:25,13:25) wohl etwas von dem Cottbusser Charme einlullen und ließen sich in den Tie Break zwingen. Diesen entschieden sie aber für sich. Die zweite Mannschaft vom VCO schien einfach nicht richtig ins Spiel zu finden, die Folge war eine 3:0 Niederlage gegen den USV Potsdam. Ebenfalls 3:0 unterlagen die Herren des MTV Mariendorf dem TSGL Schöneiche II.

 

Dritte Liga

D

Bei dieser Tabelle macht das Berliner Volleyballherz doch einen Sprung, Platz 1-3 besetzt von Berliner Mannschaften, so muss das sein!

Herzliche Glückwünsche gehen raus an die ersten Damen des TSV Tempelhof Mariendorf, die sich nach einem 3:1 Sieg gegen Braunsbedra nun Meister nennen dürfen! Zu sehen ist die Meister-Mannschaft in unserem Bild der Woche.

H

Ebenfalls nach einem 3:1 Sieg am letzten Spieltag, dürfen sich die Herren vom SV Preussen nun über die Auszeichnung Vizemeister freuen. Einen ausführlichen Bericht, sogar mit Video findet ihr hier.

 

3.Liga: https://www.facebook.com/VolleyballDritteLigaNord/

Bundesliga: https://www.facebook.com/vbl/